Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Metall-Elastomer-Dichtungen

Höchstleistung. Sicher und zuverlässig.

Das Dichtsystem besteht aus einem Metallträger mit anvulkanisierten Elastomer- profilen – für höchste Funktionalität und Lebensdauer bei der Abdichtung hochbeanspruchter Bauteile. Es eignet sich besonders für den Einsatz in kraftführenden Verbindungen. Durch die moderne Spritzgusstechnologie ist es möglich, auch verschiedene Werkstoffe mit dem Träger (Metall/Kunststoff) zu verbinden. Somit kann für jedes abzudichtende Medium der optimale Werkstoff eingesetzt werden.

Zum Beispiel:

  • Ölpumpendichtung
  • Wärmetauscherdichtung
  • Steuergehäusedichtung
  • Thermostatdichtung

Elastomerdichtlippen

Diese übernehmen die Kühlwasser- und Ölabdichtung. Material und Geometrie werden an den jeweiligen Motor angepasst.

Brennraum

Als Konstruktionselement dient die Brennraumunterlage zur Dichtpressungserhöhung am Brennraum. Die Schraubenkraft wird so definiert in den Brennraumbereich verlagert.

Vollsicke

Sie erzeugt längs des Brennraumrands eine homogene Dichtpressung.

Blende

Zur Steuerung der Kühlmittelströme können die Strömungsquerschnitte über vulkanisierte Blenden gesteuert werden.

Trägerlage

Sie bestimmt mit der Brennraumsicke die Einbaudicke und die Gasabdichtung. Je nach Motoranforderung werden korrosionsgeschützte Stähle, mikrolegierte Stähle, Edelstahl oder Federstahl eingesetzt.